Zellregeneration

Ein Mensch besteht aus 100 Billionen Zellen, die in ca. 200 Zellarten unterteilt sind. Diese Zellen unterliegen einem Regenerationsprozess.
(siehe Grafik)

Das heißt, Zellen werden automatisch in bestimmten Zeitabläufen ausgetauscht, denn funktionierende Zellen sind Voraussetzung für unsere Gesundheit.

Auf den gesamten Menschen bezogen, lässt sich sagen:
Ca. alle 7 Jahre erneuern sich die Zellen eines Menschen.

Haut - 28 Tage
Muskeln - 6 bis 9 Monate
Organe wie z.B.: Leber - 2 Jahre
Knochen - 7 Jahre
Gespräch Behandlungsablauf

Wenn sich nun alle deine Zellen innerhalb von 7 Jahre regenerieren, warum fühlst du dich dann nicht wie frisch erneuert?

Der menschliche Körper

3 Ursachen von Beschwerden

Im Laufe der Zeit können Zellfunktionen aufgrund verschiedener Faktoren und Einwirkungen in ihrer Funktion nachhaltig gestört werden und somit nicht mehr physiologisch mitarbeiten. Die verbleibenden aktiven Zellen, müssen diesen Leistungsverlust kompensieren. Dies führt zu spürbaren Funktionsstörungen und Schmerzen.

zellaktiv_mechanisch

Mechanische Unfälle

  • Frakturen
  • Stumpfe Verletzungen
  • Operationen

zellaktiv_chemisch

Chemische Giftstoffe

  • Narkose
  • Medikamente
  • Suchtmittel

zellaktiv_emotional

Emotionaler Schock

  • Traumata
  • Verluste
  • Belastungsdruck

Wie würdest du dich fühlen, wenn inaktive Zellen wieder optimal arbeiten würden?

Schritt für Schritt Zellen wieder aktivieren

Das Nervensystem – freie Beweglichkeit des Beckens und der Wirbelsäule

Der erste Schritt zur Gesundheit besteht darin, die physiologische Beweglichkeit des Beckens und der Wirbelsäule wiederherzustellen. Denn für ein funktionierendes Nervensystem ist es wichtig, dass sich der Körper in den physiologischen Achsen bewegen kann.

Das Meridiansystem – freie Beweglichkeit von Faszien, Muskeln und Gelenken

Das Meridiansystem ist für die Bewegungsfähigkeit unseres Körpers zuständig.
Das heißt, sobald ein Mensch sich passiv oder aktiv bewegt, hat dies Auswirkungen auf das Meridiansystem.

Das Organsystem – freie Beweglichkeit und störungsfreie Funktion von Organen

Das Organsystem steht für unsere Lebensfähigkeit und ist der Bereich, wo wir die größte Energiegewinnung von Zellen haben.
Es hat grundsätzlich die Aufgabe, uns am Leben zu erhalten, indem es uns ermöglicht, Nahrung aufzunehmen und diese zu verwerten (Energiegewinnung) und unbrauchbare Stoffe wieder auszuscheiden.

Je aktiver deine Zelle sind, desto stabiler ist deine Gesundheit!

Eine neue Form des Gesundheitstrainings

Seit dem Jahr 2001 erforscht David Overbeck  (Physiotherapeut und Entwickler der Methode) die Gesetzmäßigkeiten des menschlichen Körpers sowie Ursachen und Zusammenhänge von Krankheiten. Er entwickelte die Therapieform „Theralogy“, welche sich aus dem Wort Therapie und Logik zusammensetzt.

Philosophie

Einstein, Newton, Galileo, Edison, Leonardo Da Vinci: Menschen wie diese, haben auf unserer Erde Entdeckungen und Erfindungen gemacht, weil sie die bestehenden Strukturen hinterfragt haben. Wir alle sind Teil der Natur. Somit unterliegt jeder Mensch Naturgesetzen. Wichtig ist zu verstehen, wie diese Gesetzmäßigkeiten unsere Gesundheit bestimmen und regeln. Auch wie in der Natur wirkt in der Medizin das Prinzip von Ursache und Wirkung. Basis dafür ist das Gesetz der Kausalität. Je mehr das Wissen rund um diese Gesetzmäßigkeiten in Therapieformen und Behandlungsmethoden einfließt, desto besser können Abläufe im Körper positiv beeinflusst werden.

Weitere Informationen sind auf der offiziellen Website von Cell-Re-Active Training zu finden.

Inaktive Zellen mit Redater aktivieren

Je besser die Energiegewinnung in unseren Zellen funktioniert, umso stabiler ist unsere Gesundheit. Jede Zelle in unserem Körper hat die Aufgabe Energie zu gewinnen. Dazu müssen in einer Zelle Nährstoffe verbrannt werden. Dieser Prozess wird von der DNA einer Zelle gesteuert.

Basierend auf der Biophotonen-Theorie des deutschen Physikprofessors Fritz-Albert Popp kann eine gestörte Zellsteuerung wiederhergestellt werden, indem die „Software“ der Zelle „redated“ wird.

Durch das Aufbringen von Redatern auf bestimmte Körperareale kommt das reaktive Zelltraining in Gang.

Was machen Redater?

Mittels frequenzfreier Reflexion der von Zelle zu Zelle übertragenen Daten werden körpereigene Zellen angeregt, „Softwarefehler“ selbstständig zu beheben.

Die Zellsteuerungsdaten einer Zelle bestehen aus Lichtwellen, sogenannten Biophotonen. Wenn man diese Frequenz frei reflektiert, dann überprüft die Zelle, ob sie störungsfrei funktioniert. Erkennt die Zelle den Fehler, wird dieser „redated“ und repariert.

Wie funktionieren Redater?

Jede Zelle muss, um mit anderen Zellen zusammen arbeiten zu können, Informationen austauschen. Diese geschieht zwischen den Zellen über Lichtwellen, welche alle Daten über die aktuelle Zellfunktion transportieren, die in der DNA einer Zelle gespeichert sind. Wenn man die von der Zelle abgehenden Daten frequenzfrei reflektiert, dann werden diese Daten mit den gespeicherten Daten in der DNA verglichen.
Zeigt sich dabei ein Datenfehler, so behebt die Zelle diesen „Softwarefehler“ und nutzt wieder die optimalen Daten der DNA.

Was ist in einem Redater enthalten?

Redater dürfen keine Fremdfrequenzen reflektieren. Daher ist in einem Redater eine fremdfrequenzfreie neutrale kohärente Biophotonen-Reflexionsfläche enthalten. Die Farbe der Redater (Blau / Rot) steht nur im Zusammenhang mit dem Phänomen der Verschaltungsrichtung im Körper (Polarität).
Bei der Datenüberprüfung der Zelle wirken beide Farben gleich gut.

Mit Theralogy werden die körpereigenen Selbstheilungskräfte unterstützt. Andere Behandlungsformen können damit unterstützt und sportliches Training optimiert werden.